Vorträge zur Stadt(teil)geschichte

Die Badstraße mit Straßenbahn um 1900
Die Badstraße mit Straßenbahn um 1900

Geschichte des Stadtteils Gesundbrunnen

 

29. April 2017

 

Die historische Badstraße

 

Aufstieg und Niedergang

einer Vergnügungsmeile

 

Lichtbild-Vortrag mit historischen Fotos

 

19:00 im NachbarschaftsLaden Buttmannstraße, Buttmannstr. 16, 13357 Berlin

 

Das Heilbad Friedrichs-Gesundbrunnen war der Ausgangspunkt für die Besiedlung der Badstraße.

 

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Badstraße zum Ausflugsziel für die Weddinger Bevölkerung, mit vielen Biergärten und Gartenlokalen. Um die Jahrhundertwende kamen Restaurants, Festsäle und Theater hinzu, die sich in den 20er Jahren in Kinos verwandelten.

 

In den 50er Jahren erlebte die Badstraße eine kurze Blüte als „Sachsendamm“. Nach dem Mauerbau verlor sie ihren einstigen Glanz als Vergnügungsmeile.

 

In unserem Lichtbild-Vortrag präsentieren wir die wechselvolle Geschichte der Badstraße anhand von historischen Fotos.

 

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

 

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V. und der Initiative NachbarschaftsLaden Buttmannstraße

Idee & Lichtbild-Vortrag von Diana Schaal

Das Brunnenhaus 1885
Das Brunnenhaus 1885

Geschichte des Stadtteils Gesundbrunnen

 

11. Februar 2017

 

Das historische Luisenbad

 

Von der Heilquelle zur Bibliothek

 

Lichtbild-Vortrag mit historischen Fotos

 

19:00 im NachbarschaftsLaden Buttmannstraße, Buttmannstr. 16, 13357 Berlin

 

Bereits 1760 wurde an dieser Stelle das Heilbad Friedrichs-Gesundbrunnen eröffnet

– finanziert von Friedrich dem Großen. 1809 wurde es in Luisenbad umbenannt.

 

Um 1900 verwandelte sich das Heilbad in eine eher proletarische Vergnügungsstätte mit dem Namen Marienbad.

 

1995 schließlich fand in den Resten des ehemaligen Kurhauses eine Stadtteil-Bibliothek ihre Heimat.

 

In unserem Lichtbild-Vortrag präsentieren wir die wechselvolle Geschichte dieses Ortes anhand von historischen Fotos und Plänen.

 

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

 

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V.  und der  Initiative NachbarschaftsLaden Buttmannstraße

Idee & Lichtbild-Vortrag von Diana Schaal

Das Wappen des Rudolph de Weddinge
Das Wappen des Rudolph de Weddinge

25. Januar 2017

 

Wedding oder Gesundbrunnen?

 

Kurzer Lichtbild-Vortrag mit historischen Fotos

 

im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Fotoausstellung von WikiWedding mit kulturellem Rahmenprogramm & Häppchen

 

19:00 im NachbarschaftsLaden Buttmannstraße, Buttmannstr. 16, 13357 Berlin

 

WikiWedding ist die Regionalgruppe von Wikipedia, die dafür sorgt, dass der Wedding in der online Enzyklopädie vertreten ist. Dazu gehört auch eine Sammlung von neuen und alten Fotos. Eine Auswahl dieser Fotos wird jetzt in einer Wanderausstellung präsentiert.

 

Zum kulturellen Rahmenprogramm der Ausstellungseröffnung gehört neben Live-Musik am Klavier auch dieser kurze Lichtbild-Vortrag mit historischen Fotos.

 

Da keiner mehr so recht durchblickt, ob wir hier jetzt im Wedding oder im Gesund-brunnen sind, werde ich diese Frage anhand einer kleinen Zeitleiste mit historischen Fotos beantworten.

 

Es ist der Auftakt meiner Zusammenarbeit mit dem NachbarschaftsLaden Buttmannstraße. Dort werde ich in diesem Jahr eine Reihe von drei Lichtbild-Vorträgen zur Geschichte unseres Stadtteils halten.  

 

Der Eintritt ist frei.

 

Die  Ausstellung wird gefördert von der Stiftung Wikipedia, GESOBAU
und Gangway e.V.

Lichtbild-Vortrag: Diana Schaal

2. November 2013

 

Mit Friedrich dem Großen
durch den Soldiner Kiez

 

Friedrich der Große erzählt persönlich!
von der Kolonie hinter dem Gesundbrunnen


Lichtbild-Vortrag zur Kiezgeschichte mit historischen Fotos

Thementische zur Kiezgeschichte

 

19:00 im Puttensaal der Bibliothek am Luisenbad,

Travemünder Str. 2, 13357 Berlin

 

Der Soldiner Kiez hat eine Geschichte!

 

Sie geht zurück auf die „Kolonie hinter dem Gesundbrunnen“, die Friedrich der Große 1782 gegründet hat. Dazu wird Seine Majestät persönlich noch mehr erzählen.

 

Ehemalige Hutfabrik Gattel, Prinzenallee 58
Ehemalige Hutfabrik Gattel, Prinzenallee 58

Ab 1880 siedelten sich an der Panke unter-schiedlichste Fabriken an, und es entstand ein Arbeiterkiez.

 

In unserem Lichtbildvortrag zeigen wir historische Aufnahmen vom Soldiner Kiez, die einen Eindruck davon geben, wie es hier damals aussah.

Sie erfahren außerdem etwas über die Bedingungen, unter denen die Arbeiter/innen hier gelebt und gearbeitet haben – in einem Teil des legendären Roten Wedding!

 

Nach einer Pause bieten wir Thementische zu verschiedenen Ideen an, die uns zum Thema Kiezgeschichte eingefallen sind. Sie sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen!

 

Dieser Streifzug durch die Kiezgeschichte findet im historischen Puttensaal des ehemaligen Luisenbads und der heutigen Bibliothek einen würdigen Rahmen.

 

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

 

Ein Video vom Auftritt des Preußenkönigs

in Bezug auf den Gesundbrunnen und die Kolonie hinter dem Gesundbrunnen können Sie hier sehen. Vielen, vielen herzlichen Dank dafür an Matthias von Hoff!

Friedrich der Große wurde dargestellt von Dr. Olaf Kappelt.

Hier sehen Sie einige Fotos von der Veranstaltung:

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit mit dem Soldiner Kiez e.V., gefördert durch die Europäische Union, die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Programms "Zukunftsinitiative Stadtteil", Teilprogramm "Soziale Stadt".

Idee, Konzept & Lichtbild-Vortrag: Diana Schaal

Hier noch einige Medienberichte von der Veranstaltung:

Friedrich der Große zu Besuch im Soldine
Adobe Acrobat Dokument 182.0 KB
Friedrich der Große berichtet über den G
Adobe Acrobat Dokument 168.8 KB
Der Alte Fritz und der Soldiner Kiez _ W
Adobe Acrobat Dokument 86.8 KB