Weise Worte

 

"Wissen nennen wir den Teil der Ungewissheit,

den wir eingeordnet und klassifiziert haben."

Ambrose Bierce

 

„Indem du die Gegenwart gewahr wirst, ist sie schon vorüber, das Bewusstsein des Genusses liegt immer in der Erinnerung.“

 

Karoline von Günderrode

© Diana Schaal
© Diana Schaal

 

 

 

 "Mama, wie sind die Menschen eigentlich früher

ohne Computer ins Internet gekommmen?"

 

Frage eines kleinen Mädchens

 

© Udo Grimberg
© Udo Grimberg

 

 

„Kluge Menschen lernen aus den Fehlern anderer,

Dumme nicht einmal aus den eigenen."

 

Harald Glööckler  

 

© Udo Grimberg
© Udo Grimberg

 

 

„Ich bin der Überzeugung, dass wir nicht nur hier sind, um die Haare zu ondulieren. Das muss einen tieferen Grund haben."

 

Harald Glööckler  

 

 

"Was sich überhaupt sagen läßt, läßt sich klar sagen."

 

Ludwig Wittgenstein

 

"Niemand kann dir das Gefühl geben, minderwertig zu sein, wenn du es selbst nicht zulässt."

Eleanor Roosevelt

© GNOME icon artists
© GNOME icon artists

 

 

„Mit dem Computer geht das ganz schnell

- es dauert nur etwas länger."

 

Volksmund, 21. Jh.

 

 

 

“Der eitle, schwache Mensch sieht in jedem einen Richter, der stolze, starke hat keinen Richter als sich selbst.”

 

Marie von Ebner-Eschenbach

 

 

„Wer was gelten will, muss andere gelten lassen.“

 

 

Johann Wolfgang von Goethe

© Calidus
© Calidus

 

“Es liegt im Interesse des Allgemeinwohls, dass es immer Menschen geben muss, die gegen den Strom schwimmen.

Nur weiß das Allgemeinwohl das meist nicht.”

Seneca

 

"Es ist ein Beweis hoher Bildung, die größten Dinge auf die einfachste Art und Weise zu sagen."

 

Ralph Waldo Emerson