Jüdisches Leben in Alt-Berlin

 

Führung durch Berlins Mitte

 

Von Beginn an lebten Juden in Berlin.

 

Wir begeben uns auf ihre Spuren: Wo haben sie gelebt? Wo war die erste Synagoge?

 

Dabei werden einige bedeutende Juden kennenlernen: Veitel Heine Ephraim, Moses Mendelssohn und seine musikalischen Nach-fahren sowie die die Salondame Henriette Herz.

 

Im Scheunenviertel finden wir heute noch einige Spuren des jüdischen Lebens. Hier hier steht auch die Synagoge.

 

Auch der Widerstand gegen die Judenverfolgung durch die Nazis hatte in Alt-Berlin seinen Platz.

 

Die Führung dauert ca. 2,5 Stunden. 

Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

 

Eine Anmeldung per E-Mail ist erwünscht. Bitte melden Sie sich hier an.

Nächster Termin für die Führung:  Wird noch bekannt gegeben

© Oliver Ziebe
© Oliver Ziebe

13:00, Treffpunkt:

Vor dem Ephraim-Palais, Poststr. 16, 10178 Berlin

(Stadtplanausschnitt)

 

Durch das jüdische Alt-Berlin führt Sie Diana Schaal.

 

Die Führung findet nicht statt, wenn es in Strömen regnet und in absehbarer Zeit nicht mehr aufhört.  

 

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V.

 

 

Gerne können Sie nach der Führung ein Feedback in meinem Gästebuch hinterlassen. Vielen Dank!