Motto-Feste

Mit einem Motto-Fest habe ich 2009 diese Kulturveranstaltungen angefangen.

2014 fand dann das letzte Motto-Fest statt - der Aufwand dafür wurde zu groß.

© Nathaniel Sheetz
© Nathaniel Sheetz

15. November 2014

 

Halloween auf Mexikanisch

 

Día de los Muertos

- das lustigste Totenfest der Welt!

 

Original mexikanisches Ritual!

Lichtbild-Vortrag mit Mariachi-Musik

Mexikanische Spezialitäten & Gabenaltar für die Toten

 

20:00 im Café & Saal der NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße, Osloer Str. 12, 13359 Berlin

 

Die Mexikaner haben eine sehr eigene Art, ihrer Toten zu gedenken:

Man schenkt sich Totenköpfe aus Zucker und lässt die Skelette tanzen.

In dieser Tradition mischen sich aztekischer Totenkult und katholisches Allerseelen.

 

Das mexikanische Totenfest - Día de los Muertos - ist kein Trauertag, sondern ein buntes Volksfest!

 

Am 2. November kommen die Seelen der Verstorbenen für einen Tag zurück, um mit ihren Angehörigen bei Musik, Tanz, Speis und Trank ein fröhliches Wiedersehen zu feiern. Sie werden auf den Friedhöfen mit einem Meer aus Blumen und Kerzen empfangen. Auf einem speziellen Gabenaltar (Ofrenda) legt man ihnen das, was sie zu Lebzeiten gerne gemocht haben: z.B. Getränke, Speisen, Zigarren, Kartenspiele usw. 

 

Wer möchte, kann gerne (leihweise) Gaben für seine Toten auf unsere Ofrenda legen.

 

Mehr zu diesem lebenslustigen Brauchtum erfahren Sie in unserem Lichtbild-Vortrag.

 

Natürlich gibt es auf unserem Fest auch mexikanische Musik und Spezialitäten, darunter typische Süßigkeiten.

 

Ein original mexikanisches Ritual zum Día de los Muertos, dargeboten von Saide Sesin Martinez, einer Mexikanerin der Gruppe Maya Huel, bildet den Höhepunkt unseres Festes.

 

Ein ganz besonderes Erlebnis - Vivan los muertos!

 

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Unsere Fotogalerie vermittelt einige Eindrücke vom Fest:

Ein Video des mexikanischen Ritual-Tanzes von Saide Sesin Martinez können Sie hier sehen. Vielen Dank dafür an Matthias von Hoff!

Medienbericht:

Día de los Muertos – das mexikanische To
Adobe Acrobat Dokument 568.0 KB

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit mit dem Soldiner Kiez e.V. und der NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße

Idee & Konzept von Diana Schaal, Mitarbeit: José Vidal & Saide Sesin Martinez

Dekoration & Ausstattung: Diana Schaal und Waltraud Köhler

© Bündnis 90/Die Grünen
© Bündnis 90/Die Grünen

17. November 2012 

 

Zeitreise zurück in die 80er Jahre

Von Glasnost bis No Future

 

Dia-Show "Typisch 80er Jahre!"
- Zeitzeugen erzählen -
Die Hits der 80er zum Abtanzen

 

20:00 im Saal & Café der NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße,
Osloer Str. 12, 13359 Berlin

 

Stellen wir uns vor, wir hätten die Zeitmaschine von H.G. Wells und könnten uns beliebig in der Zeit vor und zurück bewegen. Dann drehen wir also mal den Schalter auf die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts.

 

Die 80er Jahre stehen rückblickend für die Angst vor dem Atomkrieg und beginnende soziale Kälter, aber auch für cooles Neon und den Zusammenbruch des Ostblocks.         
Es erwarten Sie Bilder, Erinnerungen und natürlich die unvergessenen Hits dieser Zeit!

 

Das Programm:

 

- Reise mit der Zeitmaschine
- Diashow "Typisch 80er Jahre!"
- Zeitzeugen erzählen & beantworten Fragen
- Abtanzen zu den Hits der 80er Jahre

 

Kleidung gemäß der 80er Jahre (oder daran angelehnt) ist erwünscht!


Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

 

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V. und der NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße

Idee & Konzept: Diana Schaal

© Diana Schaal
© Diana Schaal

10. Dezember 2011 

 

Advent im Kiez

Vom Stern von Bethlehem zum germanischen Julfest 

 

Mit 3D-Sterne basteln, Klönen bei Keksen & Glühwein, Geschichte(n) um Jul & Weihnacht... und ein paar ganz anderen Weihnachtsliedern

 

ab 16:00 bei "Menschen helfen Menschen", Koloniestr. 120, 13359 Berlin

Advent - lateinisch, frei übersetzt "Da kommt was."

 

Für die Christen naht der Geburtstag von Jesus Christus, ihre Kinder warten auf das Christkind. In vorchristlichen Zeiten erwarteten die Menschen in Nord- und Mitteleuropa die Wintersonnwende, und man feierte das Julfest. Der immergrüne Baum ist das Symbol für das wiedererwachsene Leben, die Äpfel sind Fruchtbarkeitssymbol - oder erinnern an den Sündenfall. Beide Feste stehen für Erlösung - von den Sünden, von langen dunklen Winternächten.

 

An unserem Adventsfest wollen wir der christlichen und der vorchristlichen Tradition gedenken, mit Sternen, Tannenzweigen, Keksen, Glühwein, Geschichten - und einigen ganz anderen Weihnachtsliedern. ;-)

 

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

 

Fotos dazu in der Fotogalerie hier:

Für alle, die es verpasst haben:

Heavy Christmas! Schwermetallische Weihnachtslieder aus Finnland!

Dort gibt es jedes Jahr ein extra Festival dazu! Hier drei Kostproben, wie sich traditionelle finnische Weihnachtslieder in Heavy Metal-Arrangements anhören:

 

Marco Hietala von Nightwish singt Varpunen Jouluaamuna
(Obdachloser Spatz am Weihnachtsabend) - ein wunderschönes Lied!
Das Video dazu vom Raskasta Joulua-Festival 2008 findet sich hier.
Die Finnen singen mit!

 

Ari Koivunen singt Heinillä Härkien Kaukalon (Der hellste Stern von allen)
Video vom finnischen Raskasta Joulua-Festival 2009

 

Ville Tuomi, früher Amorphis, singt Nissepolkka - lustig!

 

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V. und „Menschen helfen Menschen in und um Berlin" e.V. 

Idee: Waltraud Köhler, Konzept: Diana Schaal

© radiosarahead
© radiosarahead

12. November 2011

  

Zeitreise zurück in die 70er Jahre

Von den Hippies zum autofreien Sonntag  

 

Dia-Show „Typisch 70er Jahre!“ – Zeitzeugen erzählen
– die Hits der 70er zum Abtanzen

 

ab 20:00 im Saal & Café der NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße, Osloer Str. 12, 13359 Berlin

Stellen wir uns vor, wir hätten die Zeitmaschine von H.G. Wells und könnten uns beliebig in der Zeit vor und zurück bewegen. Dann drehen wir also mal den Schalter auf die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts.

 

Die 70er Jahre stehen rückblickend für Flowerpower, einen hoffnungsvollen sozialen Aufbruch und eine neue Ostpolitik. Gleichzeitig zeichnete sich erstmals ein Ende des bisher scheinbar grenzenlosen Wirtschaftswachstums ab.

 

Es erwarten Sie Bilder, Erinnerungen und natürlich die unvergessenen Hits dieser Zeit!

 

Das Programm:

 

  • Reise mit der Zeitmaschine
  • Diashow "Typisch 70er Jahre!"
  • Zeitzeugen erzählen & beantworten Fragen
  • Abtanzen zu den Hits der 70er Jahre

 

Kleidung gemäß der 70er Jahre (oder daran angelehnt) ist erwünscht.

 

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V. und der NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße
Idee & Konzept: Diana Schaal

© Thorsten Haas
© Thorsten Haas

28. August 2011

 

Stelldichein an der Panke im August

 

Sommerliches Mitmach-Programm unter dem Motto       
„Spiel, Spaß & Kultur am Panke-Ufer“


ab 17:00 auf der Wiese zwischen Soldiner Brücke und Steg Gotenburger Str
.
(hinter der Wilhelm-Hauff-Grundschule)

 

Themenschwerpunkt Japan:

  • Origami (Papier falten)
  • Japanisch zum Reinschnuppern
  • Diashow "Kunstwerke der Hilfsaktion für Japan"
  • Picknick

 

Special:

Papierlaternen herstellen und nach Sonnenuntergang auf der Panke schwimmen lassen

 

Das Schwimmen lassen von Papierlaternen auf dem Wasser ist ein japanischer Brauch, um die Seelen der Toten ins Jenseits zu geleiten.
Unsere Papierlaternen schwammen insbesondere
zum Gedenken

an die Opfer der Naturkatastrophe in Japan 2011,

an die Opfer der Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki sowie

an die Opfer der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl.

 

Fotos dazu in der Fotogalerie hier und beim Foto-Bericht hier.

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V. und panke info e.V.

Idee: Maria Meyer, Konzept: Diana Schaal

 

Medienberichte:

Berliner Abendblatt_27_08_2011_Stelldich
Adobe Acrobat Dokument 489.8 KB
panke_info_Stelldichein_Japan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 223.3 KB
Soldiner Kiez Kurier_Stelldichein_Japan_
Adobe Acrobat Dokument 236.7 KB
© Diana Schaal
© Diana Schaal

Das erste Stelldichein an der Panke!

 

26. Juni 2011

 

Stelldichein an der Panke im Juni

 

Sommerliches Mitmach-Programm unter dem Motto
„Spiel, Spaß & Kultur am Panke-Ufer“


ab 16:00 auf der Wiese zwischen Soldiner Brücke und Steg Gotenburger Str.

(hinter der Wilhelm-Hauff-Grundschule)

 

Themenschwerpunkt Panke:

  • Lesung von Texten zur Panke
  • "Urige Viecher“ – Tiere basteln aus Knete & Pflanzenteilen
  • Seifenblasen
  • Baumtextilien
  • Picknick
  • Abendlieder singen

 

 Fotos dazu in der Fotogalerie hier:

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V. und panke.info e.V.

Idee: Maria Meyer, Konzept: Diana Schaal

Medienbericht:

panke_info_Stelldichein an der Panke_Art
Adobe Acrobat Dokument 198.9 KB
© bdk
© bdk

13. Februar 2010

 

Karnevals-Prunksitzung

 

  • Fasnets-Spezialitäten 
  • Büttenreden
  • Klau der Bezirkskasse
  • Tanz & Live-Musik
    mit Gisela Jachmann am Keyboard
     

 

ab 17:00 im Forum Soldiner Kiez,

Prinzenallee 45c, 13359 Berlin

 

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

 

Fotos dazu in der Fotogalerie hier:

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V.

Idee & Konzept: Diana Schaal
Dekoration & Ausstattung: Waltraud Köhler und Diana Schaal

© Tanaka Juuyoh
© Tanaka Juuyoh

25. Oktober 2009

 

Japanisches Fest

 

  • Nachmittags Teehaus-Programm (Ikebana, Origami & Haiku dichten)
  • Japanische Spezialitäten
  • Dia-Show „Typisch Japanisch!“
  • und traditionelle Tanzvorführung zu Koto (japanische Zither) live!

 

ab 15:00 im Forum Soldiner Kiez, Prinzenallee 45c, 13359 Berlin

 

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

 

Fotos dazu in der Fotogalerie hier:

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V.

Idee & Konzept: Diana Schaal

Dekoration & Ausstattung: Waltraud Köhler und Diana Schaal

Das erste Fest!

 

7. Februar 2009

 

Schwäbisches Fest

 

  • Schwäbische Spezialitäten
  • Dia-Show "Typisch Schwäbisch!"
  • Schwabenquiz
  • Fotos der Gäste mit Schwarzwaldhut
  • Schwarzwaldmädele
  • und eine musikalische Pantomime der berühmten schwäbischen Eisenbahn

 

ab 18:00 im Forum Soldiner Kiez, Prinzenallee 45c, 13359 Berlin

 

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Einige Eindrücke von der Veranstaltung bietet die Fotogalerie hier:

 

Ein Video der Gesangseinlage "Die Mühle im Schwarzwälder Tal" finden Sie hier. Vielen Dank dafür an Kerstin Kaie!

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V.

Idee & Konzept von Diana Schaal
Dekoration & Ausstattung: Waltraud Köhler und Diana Schaal

Medienberichte:

deinkiezde_Schwaebisches Fest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 56.5 KB
tagderdeutschenvielfalt.de_Schwaebisches
Adobe Acrobat Dokument 165.2 KB

Das war meine erste Veranstaltung für den Soldiner Kiez!
Damals hätte ich mir nicht träumen lassen, dass daraus einmal ein Veranstaltungsprogramm entsteht, das über mehrere Jahre läuft!