Mittelalter in Berlin


Spurensuche im Nikolai- und Klosterviertel

 

Vortrag mit Lichtbildern

 

 

 

Samstag, 7. November 2020

 

19:00 im Saal der NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße,

Osloer Str. 12, 13359 Berlin

 

In Berlin muss man schon suchen, bis man etwas Originales aus dem Mittelalter findet.

 

Aber man findet es - im Nikolai- und im Klosterviertel.

Und da hat Berlin doch einiges zu bieten:

Einen Roland als Symbol für die mittelalterlichen Stadtrechte, eine Laube für die Gerichtsbarkeit, ein sehr seltenes Totentanz-Fries, eine malerische gotische Klosterruine und sogar noch Reste einer Stadtmauer.

 

Wir erfahren, was es mit dem sog. Berliner Unwillen auf sich hatte, und etwas über das Gespenst im Stadtschloss.

 

In diesem Lichtbild-Vortrag wird geballtes Mittelalter im Herzen von Berlin gezeigt!

 

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

   

Eine Veranstaltung der Schönen Kiezmomente in Zusammenarbeit

mit dem Soldiner Kiez e.V.  und der  NachbarschaftsEtage Fabrik Osloer Straße.

 

Covid-19 ist Mist!
Covid-19 ist Mist!

ACHTUNG:

 

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten für diese Veranstaltung neue Regeln:

 

Um die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zwischen den Teilnehmer/innen zu gewährleisten, ist die Anzahl der Teilnehmer/innen strikt auf 18 Personen begrenzt.

 

Daher ist eine Anmeldung hier bis zum 6. November 2020 zwingend erforderlich.

 

Bitte bringen Sie Ihren Mund- und Nasenschutz mit.

Hofeinfahrt Osloer Str. 12   ©  Diana Schaal
Hofeinfahrt Osloer Str. 12 © Diana Schaal

Und so findet man hin:

 

U9 Osloer Straße oder S-Bhf Bornholmer Straße, dann Tram 13 oder 50 bis Osloer Straße/Prinzenallee und kurzer Fußweg zum Kindermuseum Labyrinth

/ Fabrik Osloer Straße

(Stadtplanausschnitt)

 

 

Zum Saal der NachbarschaftsEtage der Fabrik Osloer Str. gelangt man durch die Hofeinfahrt der Osloer Str. 12, über den Hof zum Aufgang B., 1.OG (Beschilderung ab Hofeinfahrt).